181030 Zapfenstreich.jpg
181030 Zapfenstreich 2.jpg
180111 80 Jahre Werkapelle Zapfenstreich

80 Jahre Werkkapelle Spießhofer & Braun

13.10.2018

Das Wochenende hatte es in sich: Samstagabend Großer Zapfenstreich auf dem Marktplatz, Sonntagmittag Bockbieranstich bei den Regionaltagen, anschließend Fototermin für alle Gruppierungen der Werkkapelle auf dem Heubacher Flughafen.

 

Wer am Samstagabend auf dem Marktplatz bei der Präsentation des Großen Zapfenstreichs dabei war, konnte sich der Faszination dieser Aufführung nicht entziehen. Von Gänsehautfeeling war die Rede.

Die Musiker der Werkkapelle marschierten mit den Klängen des Yorckschen Marsches, angeführt von ihrem Dirigenten Magnus Barthle, in 5-er Reihen vom Schloss- auf den Marktplatz. Begleitet wurden sie von den Heubacher Pfadfindern, die mit ihren Fackeln erst für das richtige Flair sorgten. Am Marktplatz sorgten sie dafür, dass nicht nur der Marktplatz, sondern auch die Noten der Musiker beleuchtet wurden.

Zur Serenade erklangen die 3 Musikstücke ,,Apertum", ,,des Großen Kurfürsten Reitermarsch" und ,,Musik ist Trumpf ". Danach folgte der Große Zapfenstreich mit seinen 8 Elementen, darunter das Gebet ,,lch bete an die Macht der Liebe". Beendet wurde dieses feierliche Ereignis mit dem Spielen der Deutschen Nationalhymne. Großen Anteil am Gelingen dieser Aufführung hatten die Musikerinnen und Musiker mit ihren Trompeten, Flöten, Pauken und Trommeln. Langanhaltender Beifall der zahlreichen Zuschauer war der Dank an die Musiker der Werkkapelle und an die Fackelträger der Pfadfinder. Bürgermeister Frederick Brütting gratulierte dem Musikverein zu dieser eindrucksvollen Veranstaltung.

Zurück zu den News