190317 Kirchenkonzert PH.jpg

Benefizkonzert der besonderen Art

17.03.2019

 

Der Chor TIRAMISU, der Klosterbergschule in Schwäbisch Gmünd, der Grundschulchor der Schillerschule Heubach und die Werkkapelle Spießhofer&Braun musizierten gemeinsam zugunsten der Orgelsanierung der St. Ulrichskirche in Heubach.

 

Bereits am 17. März 2019 konnte ein Musikerlebnis der besonderen Art in der Heubacher St. Ulrichskirche erlebt werden. Injiziert von Magnus Barthle, dem Leiter der Werkkapelle Spießhofer &Braun, zusammen mit Heike Bareiß der Leiterin des Chores „TIRAMISU“ der Klosterbergschule und dem Grundschulchor der Schillerschule Heubach unter Sibylle Abele, gaben diese drei Ensemble einen Musikgenuss, der Zuhörer der vollbesetzten Ulrichskirche zu Begeisterungsstürmen hingerissen hat.

 

„Crown him with many Crowns“, eine Fanfare Prelude, von James Swearingen, als Eröffnungsstück, hat eingestimmt auf eine tolle Kombination zwischen Gesang und Blasorchester.
Nach dem eher ruhigem Gesangsteil am Anfang des Stückes, hat mit dem ersten Einsatz der Werkkapelle die komplette Entfaltung der musikalischen Möglichkeiten begonnen.

 

Die weiteren Stücke des Grundschulchores wurden dann von Mirjam Abele auf dem Klavier begleitet. Stimmsicher sind die Kinder den Anforderungen der Stücke gerecht geworden.

„Pepinot - Der Papierflieger“  schwebte stimmungsvoll durch die Kirche.

 

„Die Kinder des Monsieur Mathieu“ ,ein französischer Kinofilm, dessen großer Erfolg nicht zuletzt auf der anrührenden Musik basiert wurde wunderbar und sehr passend vom Grundschulchor interpretiert.

Den Abschluß bildete ein wunderschöner Gospeltrain.

 

Wuchtig und brillant begann die Werkkapelle mit einem Auszug aus dem grandiosen Musical-Welterfolg „Jesus Christ Superstar. Gewaltig und einfühlsam wurde dieses Werk dargeboten.

 

„Jesus bleibet meine Freude“, nach dem Choral  aus der Kantate Nr. 147 von  Sebastian Bach war dazu das Kontrastprogramm. Leise und gefühlvoll wurde diese sehr bekannte Melodie im passenden Rahmen der Kirche vorgetragen.

 

Modern und von John Briegel für Blasorchester perfekt gesetzt wurde, durchaus passend zum aktuellen Weltgeschehen, „What a Wonderful World“, gespielt. Ein Stück das vor allem durch den Interpret Louis Amstrong bekannt wurde.

 

Der Auftritt der Klosterbergschüler mit Klavierbegleitung von Andreas Weiß  begann mit
„Und ein neuer Morgen“ gefolgt von „Mein großer Tag“. Mit Können und Begeisterung haben die Schülerinnen und Schüler gezeigt, dass ihnen Musik und Gesang wirkliche Freude machen.

Gekonnt haben die verschiedenen Stimmlagen die gesangliche Führung übernommen.

Nicht statisch sondern in auch mit Bewegung wurden die Texte unterstützt. „This litle of mine“ und “I will follow him” beendete die fast a capella Darbietung des TIRAMISU.
Die Zuhörer waren schon jetzt restlos begeistert vom Können dieses Chores.

 

Im geistlichen Impuls von Pfarrer Adam, war zu merken, wie auch Ihn dieses Konzert bewegt und erfreut hat.

 

Der wirklich krönende Abschluss war ein Musikstück, das nicht passender hätte sein können.

Beide Chöre und die Werkkapelle interpretierten den Song, „We Are The World“, von Michael Jackson, eines seiner der bekanntesten Lieder, auf deutsch.  Jeder hat den Refrain mitgesungen,      

und keiner der Zuhörer ist mehr auf seinen Platz sitzen geblieben ist. Viele der Zuhörer, und alle Musiker waren der Meinung, dass dieses Zusammenspiel nach einer Wiederholung verlangt.

Zurück zu den News